Negotiate & Contract: Professionalisierung und Performancesteigerung im indirekten Einkauf

Die Kerkhoff Negotiate & Contract revolutioniert die Einkaufsoptimierung, denn die Projekte werden mit standardisierten und konkreten Einkaufskonditionen begonnen. Das heißt für den Kunden: Beim ersten Treffen sind Standardverträge bereits verhandelt und können sofort integriert werden. So kann mit festen Größen geplant werden und Schätzungen sowie Benchmarking gehören der Vergangenheit an. Es kann von Anfang an mit realen Konditionen verglichen werden. Mit der indexbasierten Kosten-Simulation können auch zukünftige Budgets bereits heute bestimmt werden.

Mitunter sind sich Unternehmen der Bedeutung des indirekten Einkaufs nicht bewusst. In jedem dritten deutschen Unternehmen übernimmt die Fachabteilung den indirekten Einkauf. Dieser fehlen jedoch Kernkompetenzen und nur in wenigen Ausnahmefällen ist das Ergebnis eine strategisch günstige Preisgestaltung: die Potenziale, die mit der Optimierung des indirekten Einkaufs zusammenhängen bleiben somit oft verborgen. 

Dabei macht der indirekte Einkauf von produzierenden Unternehmen  in der Regel einen Anteil von mehr als 20 Prozent der Kosten aus, im Dienstleistungs- oder öffentlichen Bereich oftmals noch höher. Eine Kostensenkung des indirekten Einkaufs um 10 Prozent verhilft zu einer durchschnittlichen Gewinnsteigerung von circa 1,3 Prozent. Für eine solche Steigerung des Gewinns müsste der Umsatz um 10 Prozent gesteigert werden!

Bei der Realisierung der genannten Erfolge unterstützt die Kerkhoff Negotiate & Contract: Professionalisierung und Performancesteigerung im indirekten Einkauf ermöglicht den Kunden eine innovative, gesamtheitliche und langfristige Optimierung.